Rollstuhl Treppenlift

Ein Rollstuhl Treppenlift ist sehr wichtig und hier gibt es für die Rollstuhlfahrer in der Zwischenzeit verschiedene und spezielle Lifte wie den Hublift oder den Plattformlift. Der Rollstuhl Treppenlift kann je nach Situation im Freien oder auch im Haus selbst angebracht werden. Viele Lifte sind für die nachträgliche Montage vorgesehen und sie können dann an Umfeld, Treppenverlauf und auch das jeweilige Platzangebot vor Ort angepasst werden. Der Umbau von Außentreppe oder Treppenhaus sind dabei dann nicht notwendig. 

Was ist für den Rollstuhl Treppenlift zu beachten?

Rollstuhl TreppenliftWichtig bei dem Rollstuhl Treppenlift ist, dass dieser ganz auf die Bedürfnisse der Rollstuhlfahrer abgestimmt wurde. Der leichte Einstieg ist dabei sehr wichtig und auch das Zusammenklappen der Plattform kann eine wichtige Rolle spielen. Egal ob schmaler Rollstuhl oder aber großer Elektro-Rollstuhl, für jeden Rollstuhl gibt es den passenden Rollstuhl Treppenlift. Die Lifte können für die Modelle auch individuell angepasst werden. Wichtig ist, dass viele Funktionen zur Verfügung stehen und es werden auch noch alle Sicherheitsanforderungen erfüllt. Jeder Rollstuhlfahrer möchte schließlich eine Treppe möglichst komfortabel und sicher überwinden. Es gibt dafür verschiedene Treppenlift-Arten zu kaufen, welche für die Rollstuhlfahrer alle speziell konstruiert wurden. Die Treppe kann dabei mit dem Rollstuhl zusammen überwunden werden.

Wichtige Informationen für den Rollstuhl Treppenlift

Ein Plattformlift folgt im Vergleich zu Senkrechtliften oder Hubliften dem Verlauf der Treppe. Am Geländer wird das Schienensystem dafür angebracht. Wie der klassische Sitzlift fährt der Rollstuhllift hier dann entlang und dies über die Treppenstufen hinweg. Mit dem Rollstuhl Treppenlift geht es dann problemlos nach oben oder nach unten. Bei dem Außen- oder Innenbereich kann damit wieder die barrierefreie Mobilität ermöglicht werden. Eine solide Plattform ist natürlich ein wichtiges Merkmal bei dem Plattformlift. Der Rollstuhl wird auf der Plattform sicher abgestellt und es gibt integrierte Auffahrrampen. Abhängig von dem Modell können die Plattformlifte auch von verschiedenen Seiten angefahren oder verlassen werden. Nachdem Befahren werden die Auffahrrampen meist automatisch wieder hochgeklappt und somit kann ein Rollstuhl bei dem Rollstuhl Treppenlift dann nicht zurückrollen. Durch den Sicherheitsbügel kann verhindert werden, dass der Rollstuhl versehentlich abrutscht. Meist gibt es eine Bedienkonsole, welche leicht erreicht werden kann. Auch eine Fernbedienung ist für den Rollstuhl Treppenlift zu haben, damit der Lift bedient oder abgeholt werden kann. Oft wird der Lift auch nur bewegt, wenn der Knopf gedrückt gehalten wird. Wird der Knopf dann losgelassen, kann der Lift sanft anhalten. Der Treppen Sitzlift kommt durch die Mitnahme des Rollstuhles oft nicht in Frage und es können sonst auch Nutzer mit dem Rollstuhl oder schwere Lasten befördert werden.